Menu

Bio

marcelo_1-225x300Marcelo Rossini wurde 1966 in Buenos Aires, Argentinien, geboren. Mit acht Jahren begann er sein Studium der Gitarre und mit sechzehn Jahren erhielt den Titel „Profesor Superior“ in der “Academia de Música César Bó – Olga Winter“ in Buenos Aires. Mit  “Las cien guitarras argentinas“, einer  Gruppe Studenten aus der Akademie, nahm er an Konzerten in wichtigen Theatern in Buenos Aires teil, wie zum Beispiel in den berühmten Theatern  „Coliseo“ und „San Martín“. Nachdem er verschiedene musikalische Stile studiert hat, entdeckt er die Magie der Musik die  Argentinien am Besten vertretet: Tango und Folklore.

Im Jahr 2001 emigrierte er nach Italien. Mit anderen Musikern gründete er das Trio Supertango mit welchem er das Album „Tomándose el buque“ aufnahm. Im Jahre 2003 gründete und leitete er das Musical „Ti racconto un Tango“, um die Entwicklung der Musik von Buenos Aires in verschiedenen Epochen zeigen. Im Jahr 2005 zog er nach Madrid, Spanien, wo er eine Solo-Karriere begann. An Konzerten lud er das Publikum ein den Reichtum des argentinischen Tango und der Folklore kennen zu lernen.

Nach drei Jahren in Spanien, begann sein musikalisches Abenteuer in der Schweiz, wo er seit 2008,  zusammen mit Carlos Ramirez, das Duo Carmatango bildet. Beide Musiker teilen die Idee und Absicht, dass das Publikum die Welt der exotischen, schönen Tango-Musik und die derargentinischen Folklore kennenlernen kann.
__________________

Marcelo Rossini nació en Buenos Aires, Argentina, el 1966 . A los ocho años comienza con sus estudios de guitarra, y a los diesciseis se recibe de profesor superior en la “Academia de Música César Bó – Olga Winter“ de Buenos Aires. Con“Las cien guitarras argentinas“, grupo formado por los alumnos de la Academia, participó de conciertos en importantes teatros de Buenos Aires, entre los que se destacan los emblemáticos teatros “Coliseo“ y “San Martín“. Después de incursionar por distintos estilos musicales, descubre la magia de la música más representativa de la Argentina, el tango y el folclore.

En el año 2001 emigra a Italia, donde forma parte del trío Supertango, con quien graba el disco “Tomándose el buque“. En el año 2003, crea y dirige la obra musical “Ti racconto un Tango“, con el propósito de mostrar la evolución de la música de Buenos Aires a través de distintas épocas. En el año 2005 se traslada a Madrid, España, donde inicia una carrera solista, invitando a conocer en estas tierras, la riqueza del tango y el folclore argentino. Luego de tres años radicado en España, comienza su aventura musical en Suiza, donde desde el año 2008 hasta la actualidad compone el duo Carmatango, junto a Carlos Ramirez, con quien comparte la idea de hacer conocer esta exótica pero hermosa música del tango y el folclore argentino.

 

 

Carlos_1Carlos Ramirez stammt aus Herzen Buenos Aires, wo er 1973 geboren wurde. Die Klänge der argentinischen Folklore waren in seinem Haus immer präsent: der Tango aus den Strassen San Telmos und die Folklore durch seine Eltern, die aus dem Norden Argentiniens stammen. Als kleiner Bub schenkte ihm ein Freund der Familie die erste Gitarre und als Jugendlicher lernte er das Gitarrenspiel am Konservatorium. Richtig Feuer für die Gitarre fing Carlos mit seiner ersten Band, der Heavy Metal Gruppe “Evasion“. Trotz des musikalischen Exkurses widmete er sich immer auch der Folklore und eignete sich autodidaktisch ein grosses Repertoire argentinischer Volksmusik an.
Mitte Zwanzig entdeckte er den Gipsy Swing und spielte fortan in diversen Gruppen. 2001 nahm er mit dem Quartett “Cuerdas del Sur“ das Album “En vivo en Radio Nacional“ auf und 2002 das Album „Con mucho Swing“. 2003 folgte die CD-Produktion “Cuerdas de San Telmo“ mit dem gleichnamigen Quartett. 2007 lernte er in Buenos Aires die Schweizer Sängerin Andra Borlo im Rahmen von CD-Aufnahmen kennen, auf der er als Gitarrist und Komponist mitwirkt („Pieces of Buenos Aires“, Andra Borlo). Es entstand eine Zusammenarbeit, welche ihn 2008 in die Schweiz führte. Hier spielt er nebst seinem Engagement mit  Carmatango in der Andra Borlo Band (www.andraborlo.com), ist Frontmann und Sänger der Latinformation “El Tiburon“ (www.music-artists.ch) und spielt in der Jazzformation “Trio Noir“ (www.trionoir.ch). Nebst seiner Tätigkeit als Livemusiker arbeitet Carlos Ramirez als Gitarrenlehrer an öffentlichen Musikschulen und privat.

 

 

FotoMaria Holl wurde 1981 als Älteste von acht Geschwistern in Basel geboren. Bereits mit sechs Jahren begann sie mit dem klassischen Geigenunterricht. In jungen Jahren wirkte sie in Kinder- und später Jugendorchestern mit und spielte eine Zeit lang in einer Popband aus Luzern die Geigenparts. Während ihres Ethnologiestudiums an der Universität Zürich begab sich Maria auf eine längere Forschungsreise nach Argentinien wobei sie mit der reichhaltigen Volksmusik und dem Tango in Berührung kam. Sie schloss sich einem Projekt mit dem Namen „Arte al Paso“ an, welches sich zum Ziel gesetzt hatte, Musik und Theater in die abgelegenen Dörfer des Landes zu bringen. Die Reise führte von Rosario bis Córdoba, als Reisegefährt diente eine Kutsche gezogen von zwei Pferden. Maria spielte mit diesem Projekt auf Dorfplätzen, Gaucho-Festen, in Schulen und Theatern aber vor allem sog sie während dieser Zeit die Eigenheiten der argentinischen Volksmusik in sich auf. Zurück in der Schweiz lernte sie Carlos und Marcelo kennen und bald wurde klar, dass ein musikalisches Zusammenspiel eine gegenseitige Bereicherung werden würde. Seit 2011 ist Maria nun die Dritte im Bunde der Band Carmatango.